Antonio Vivaldi, Die Vier Jahreszeiten im Stephansdom

Tickets kaufen
August 2022 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Hören Sie im Stephansdom sanfte Winde und gewaltige Gewitter, Vogelstimmen und das Bellen eines Hundes, die Jagd und einen Bauerntanz, die Vivaldi in seinen Vier Jahreszeiten auf die Notenblätter zeichnet. Vivaldi verstand es wie kein zweiter, musikalische Bilder zu erzeugen, welche die Vorstellungskraft anregen und das Publikum fesseln.

Wo wäre es passender Vivaldis „Die Vier Jahreszeiten“ - eine Parabel auf Leben und Sterben – aufzuführen, als im Wiener Stephansdom, wo nach dem Tod des Komponisten 1741 auch die Begräbnisfeierlichkeiten zelebriert wurden? Vivaldi kam 1740 verarmt nach Wien, in der Hoffnung, sich in den Dienst des Kaisers begeben zu können. Bereits zehn Monate danach verstarb er und wurde daher in Wien begraben.

Abseits des Musizierens in Orchestern spielen die Musiker des Harmonia Ensemble Wien in kammermusikalischer Formation ausgesprochen effizient und vergnüglich, immer mit dem Ziel, die musikalischen Fähigkeiten und den Horizont zu erweitern. Die Musiker folgten damit einer alten Tradition, wie sie bei etablierten Orchestern, wie etwa auch bei den Wiener Philharmonikern, üblich ist.

COVID-Prävention: Es herrscht 2G- und FFP2-Maskenpflicht. Für weitere Informationen zu den COVID-Maßnahmen sehen Sie unten bei "Informationen zu COVID-19"

Programm und Besetzung

Harmonia Ensemble Wien

J. Haydn, Die Jahreszeiten (Hob. XXI:3, Auszüge in Quartettfassung)
A. Vivaldi, Die vier Jahreszeiten (op. 8)

65 Minuten, keine Pause

 

Fotogalerie

Stephansdom

Ähnliche Veranstaltungen